Kategorien


Archiv


Suchen Posts…







mehrwertvoll: Offene Literatur-Bühne

bild / mehrwertvoll

Samstag, 27. Februar 2016 um 20.00 Uhr

MEHRWERTVOLL Offene Literatur-Bühne

“Writing is the painting of the voice.” - Voltaire

Eine offene Bühne für Kreativ-Schreiber, Dichter & Denker, (Jung)Autoren, Poetry-Slamer und Comedians.

Egal ob Epik, Lyrik oder Dramatik, … ob vorgelesen, vorgetragen, geslamt oder gespielt, ob in Verbindung mit Tanz oder Installationen.

Welche Texte und auf welche Art und Weise die Teilnehmer ihre literarische Kunst vortragen, ist ihnen selbst überlassen.

Der Kreativiät sind also mal wieder keine Grenzen gesetzt.

Wir freuen uns auf die erste Runde und sind gespannt auf einen spannenden, bunten Mix.

Wer gerne mit auf die Bühne möchte schreibt Milli eine Mail an milli@mehrwertvoll.de.

* EINTRITT FREI - Spenden sind willkommen *




<< auf WiederLesen >>

Holger Franke

Holger Franke

OHRWÄRTS, THEATER ROTE GRÜTZE und PROVINZ präsentieren:

« auf WiederLesen » No. 3

Freitag, 26. Feb. 2016 um 20.00 Uhr

Holger Franke, Autor und Schauspieler, liest …

Wieder gefundene, und neu zu entdeckende Texte aus dem 20. Jahrhundert von deutsch-sprachigen Autoren. Literarisch und politisch aufregend, wichtig und schön .

Ein Vorlese-Abend mit Getränken und Gesprächen.

An diesem Abend:

Ernst Toller / aus wikipedia / CC BY 3.0
Ernst Toller / aus wikipedia / CC BY 3.0

Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland

“Eine Jugend in Deutschland ist eine Autobiographie von Ernst Toller, die 1933 erschien (Wilpert). Der Autor erinnert sich seines Lebens bis zum Jahr 1924..” (…)

“Der Weg Ernst Tollers vom deutschen Bürgerlichen zum revolutionären Sozialisten wird glaubhaft nachgezeichnet. Nicht zuletzt ist es der Kontrast von der leichtlebigen Jugendzeit des Autors zu seinen grauenvollen Erlebnissen im Schützengraben, die den Leser mitfühlen lassen. Seine komödiantische Erzählhaltung gibt Toller auch nicht bei bitterernsten Themen wie der Münchner Räterepublik auf. Stellenweise wird etwa nach dem Motto erzählt: die sozialistische Revolution in München – ein bayrisches Bauerntheater.

Eingeschobene Dialoge lockern die Faktenvielfalt auf. Das Werk enthält teilweise anrührende Kurzporträts von Tollers Weggefährten und Beobachtungen des Gefängnisalltag in Niederschönenfeld. Beachtlich sind die zahlreich eingestreuten trefflichen Kurzcharakteristiken zu Personen der Zeitgeschichte (…).” (aus wikipedia)

* Eintritt frei - Spende willkommen *




Doppelkopf-Turnier

DoKo / foto: beka

DoKo / foto: beka

Sonnabend, 20. Februar 2016 um 19.00 Uhr

Zur Stärkung gibt es ein kleines Buffet.

Es werden vier mal zwei Runden gespielt, ohne Neunen und ohne Schweine. Die drei Besten bekommen Preise.

Für die Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 16. Februar.

10,- € Startgeld (incl. Buffet)




Nächste Seite »

Impressum