Kategorien


Archiv


Suchen Posts…







tammoLOOPS

tammoLOOP

tammoLOOP

Sonnabend, 29. März 2014 um 20.30 Uhr

Tammo Messow ist Schauspieler und Musiker.

Mit der TamLounge eröffnet er die neue Konzertreihe im Café provinz, bei welcher er Konzerte organisiert und somit (mehr oder weniger) jungen Musikern eine Plattform bietet, bei der sie, bevor sie zum Weltruhm aufsteigen, die Sauerstoff - Arena füllen, von der GEMA ausgebeutet werden und in der BLÖD - Zeitung Skandalschlagzeilen machen, ihre Musik präsentieren können.

Im Mittelpunkt stehen vor allem Singer-Songwriter und kleine Bands, wobei die musikalische Bandbreite voll ausgeschöpft wird. Den Zuhörer erwarten bunte Reisen in die verschiedenen Regionen der weiten Welt der Musik.

Im Anschluß an jedes Konzert gibt es eine offene Session-Bühne, die den Austausch von Musikern und solchen, die es werden wollen, ermöglicht.

Die TamLounge findet immer am letzten Samstag im Monat statt.

Im ersten Konzert dieser Reihe tritt er nun selbst auf die Bühne als tammoLOOPS und präsentiert eigene Songs, teils in purer Singer-Songwriter-Manier einfach nur mit der Klampfe, teils als “One-Man-Band”, indem er mit Hilfe einer Loopmaschine seine eigenen Gesangs- und Gitarrenspuren dupliziert und zu komplexen Soundgebilden wachsen lässt.

Eintritt frei, Spende willkommen

Nächste Termine:

26.04.14 Hanna und Matthias (Jazz-Folk),

31.05.14 CelLooProject (experimentelles Cello),

28.06.14 Michael Brinkworth (australischer Singer-Songwriter)




12tel Blick

12tel blick / foto: ralf steinle

12tel blick / foto: ralf steinle

Aktuelle Ausstellung:

Zwölf Monate - Zwölf Bilder - Ein Blick

“Jeden Monat – zwölfmal im Jahr – mache ich ein Foto von meinem persönlichen Aussichtspunkt, ich werfe einen »12tel Blick«.  Jahreszeiten, Wetterlagen und der Lauf der Sonne bestimmen mein Bild. Am Ende des Jahres habe ich eine wunderbare Fotoserie und einen geschärften Fotoblick.

Mein Arbeitstag beginnt quasi an der Haltestelle der BVG, um dort jeden Morgen in die Linie 194 Richtung Büro einzusteigen. Gegenüber wartet das Bushäuschen seit etwa einem halben Jahr darauf, dass es wieder in Betrieb genommen wird. Sobald das neue Haus fertig ist, wird der Bauzaun zusammen mit den immer müffelnden Dixiklohäuschen verschwinden und Menschen im Schatten des Kirschbaumes auf den 194er warten.

Weil dieser Ausblick so typisch und vertraut ist, mache ich jetzt jeden Monat ein Foto fürs Projekt 12tel Blick von dieser Haltestelle. Immer mit 28mm Festbrennweite und mindestens 1/2 Sekunde Belichtungszeit.”

Fotografien von Ralf Steinle

http://heimatfoto.blogspot.de/search/label/12telBlick




ROBERT VOß, live

Donnerstag, 20.März 2014 um 21.00 Uhr

Robert Voß ist Singer/Songwriter

Er steht allein auf der Bühne mit seiner Gitarre. Mit seinen Füßen bedient er ein Aufnahmegerät, womit er seine eigene Performance live mitschneidet. Und plötzlich beginnt er, mit sich selbst zu musizieren. Er fügt zweite und dritte Gitarren hinzu, trommelt, beatboxt und singt zwei- drei- und vierstimmig.

Der stinkende Müffelmaster, der kleinbürgerlich deutsche Rechthaber, der gewissenlos Geld raffende Banker – sie alle werden mit ironischem Wortwitz und Augenzwinkern in Roberts Songs beschrieben.

Sie bilden das Gegengewicht zu seinen melancholischeren Texten, die beispielsweise von der Angst, etwas in seinem Leben zu verändern oder dem ewigen Kampf gegen die eigene Unsicherheit, handeln.

Virtuos bespielt Robert die Gitarre. Musikalisch geht es dabei Querbeet: Flamenco, Funk, Blues, Pop und Rock. Alles kommt vor und verbindet sich harmonisch mit Tanz-, Schauspiel- und Comedyeinlagen, die Roberts besonderen Stil ausmachen.

http://robert-voss.com




Nächste Seite »

Impressum