Kategorien


Archiv


Suchen Posts…







“Water Makes Money”

Sonnabend, 23. Oktober 2010 um 20.00 Uhr

Water Makes Money

Water Makes Money

Ein Film von Leslie Franke und Herdolor Lorenz. In Zusammenarbeit mit Jean Luc Touly, Marc Laimé, Christiane Hansen, Markus Henn und AQUATTAC.

Filmmusik: KONSTANTIN WECKER.

Deutschland 2010. 82 min.

Der Film “Water Makes Money” ist eine Dokumentation über die größten Wasserkonzerne und den Widerstand gegen sie. Er zeigt, wie die “Gelddruckmaschinen” der Konzerne vor allem in Frankreich und in deutschen Städten wie Berlin oder Braunschweig laufen.

Aber “Water Makes Money” macht auch Mut und zeigt, was die betroffenen Gemeinden aus der Herrschaft von Veolia & Co gelernt haben:

Wasser in Bürgerhand ist notwendig und möglich!

Zusätzlich zeigen wir:

“Flüssiges Berlin”

Die geheimen Wasserverträge der Öffentlich-Privaten Partnerschaften

Ein Attac-Film

Claus Kittsteiner vom Berliner Wassertisch wird anwesend sein.

Die Bürgerinitiative „Berliner Wassertisch“ hat gemeinsam mit dem Umweltverband „GRÜNE LIGA BERLIN“, „PPP-Irrweg“-Kampagne von attac und anderen Organisationen ein Volksbegehren initiiert und setzt sich mit einem Gesetz für die vollständige Offenlegung der geheimen Teilprivatisierungsverträge ein. Ziel ist es, die Geheimverträge einer öffentlichen und vor allem unabhängigen, kritischen Überprüfung zuzuführen.

Das Volksbegehren zur Offenlegung der Geheimverträge in Berlin läuft noch bis zum 27.10.2010 und 172.000 gültige Unterschriften sind erforderlich.

Unterschriftenlisten liegen  bei  uns aus.

http://www.watermakesmoney.com/

http://berliner-wassertisch.net/




Traumaland

Sonnabend, 16. Oktober 2010 um 20.00 Uhr

Helene Mierscheid

Helene Mierscheid

„Kabarettistische Lebens- und Politikberatung”

Helene Mierscheid bricht ihr Schweigen. In „Traumaland” gibt die ehemalige Politikberaterin Einblicke in das geheime Innenleben prominenter Politiker. „Traumatexte” und exklusive Erziehungstipps der ehemaligen Familienministerin geben zusätzlich Licht in das Dunkel unserer Zeit. In „Traumaland” gibt es auch Erkenntnisse über allgemeine Lebensfragen und die Zuschauer dürfen sich mit Sorgenzetteln an der Programmgestaltung beteiligen.

7,- € / erm. 5,- €




“Das aktuelle Wortstudio” im Oktober

Donnerstag, 7. Oktober 2010 um 20.00 Uhr

geldmauer / streetart / foto: beka

geldmauer / streetart / foto: beka

Liebe Freunde Berliner Textergüsse,

der Himmel weint, als blicke er auf die sogenannten Volksvertreter und ihre Taten. Die Tage werden kürzer, während das Laub sich verfärbt und fällt. Ich warte auf das Sonnenlicht, das die bunten Blätter leuchten lässt. Von Menschen, den Wirrnissen des Alltags, ihren Träumen, ihrem Lachen ihrer Lebensfreude und “ihren” Tieren handeln unsere Geschichten.

Herzlich willkommen zur Lesung: ‘Das aktuelle Wortstudio’ - Geschichten und Gedanken zur aktuellen Befindlichkeit ‘in diesem, unserem Lande’ - jeden ersten Donnerstag im Monat, aktuell am 7. Oktober um 20:00 Uhr, lesen Berliner Autorinnen und Autoren eigene Gedichte und Texte in und um das Leben in der ‘Hauptstadt’. Mal humorvoll, dann wieder nachdenklich, zuweilen poetisch oder auch zerknirscht, in jedem Fall abwechslungsreiche Buchstabenformationen.

Es lesen:

Barbara Friedl Stocks, Jana Irde, Malte Kerber, Wolfgang Louis, Sören Witzel, Nepomuk Ullmann und Stefan W. Thielke.

Zu Gast ist Damir Kadlec.

Musik von und mit Anka Gnoth.

Herzliche Grüße, seid uns willkommen

Stefan W. Thielke





Impressum