Kategorien


Archiv


Suchen Posts…







„Die kreisende Weltfabrik“ – Else Lasker-Schüler in Berlin

Else-Lasker-Schüler-Abend

Freitag, 9. April 2010 um 20.00 Uhr

Else Lasker-Schüler

Else Lasker-Schüler

Unsere Stadt Berlin ist stark und furchtbar, und ihre Flügel wissen, wohin sie wollen. Darum kehrt der Künstler – doch immer wieder zurück nach Berlin, hier ist die Uhr der Kunst, die nicht nach, noch vor geht.“

Freundschaft in der Großstadt: des Künstlers Trost, Liebe aber seine Offenbarung, Himmelfahrt. Nur diese Reise hat der Künstler zum Schaffen nötig.”

Antje Thiele

Antje Thiele

Lesung - Antje Thiele
und
Vortrag - Dr. Heidrun Loeper

Die meiste Zeit ihres Lebens, zwischen 1894 und 1933, lebte die Dichterin Else Lasker-Schüler (geboren 1869 in Wuppertal, gestorben 1945 in Jerusalem) in Berlin. Hier wurde sie schon zu Kaisers Zeiten zur ersten Dichterin der Moderne. Heidrun Loeper stellt Stationen ihres Lebens vor. Von Begegnungen mit der Stadt, mit dem Poeten Peter Hille, dem Komponisten Herwarth Walden, dem jungen Dichter des Expressionisten Gottfried Benn und vielen anderen handeln ihre liebevollen, manchmal skurrilen Texte. Einige davon liest Antje Thiele.

Antje Thiele ist Absolventin der Berliner Schauspielschule 2008. Seitdem wirkte sie bei verschiedenen Projekten und Workshops mit, z. B. 2008: „Warten auf Regen“, deutsch-irakische Koproduktion nach „Warten auf Godot“ von Samuel Beckett im Hans-Otto-Theater Potsdam und dem Theaterhaus Berlin-Mitte, Aufführungsreise in den Nordirak. Im März 2008 trug sie in einen Vortrag mit Lesung von Heidrun Loeper zum lyrischen Dialog zwischen Margarete Steffin und Bertolt Brecht im Literaturforum des Brecht-Hauses Berlin die Sonette Margarete Steffins vor.

Heidrun Loeper ist Literaturwissenschaftlerin und Autorin, arbeitete zuletzt in der Akademie der Künste Berlin. Ihr Hörspiel zu Else Lasker-Schüler „Der Prinz von Theben in Berlin“ wurde 1989 urgesendet, weitere Veröffentlichungen gibt es u. a. zu Friederike Mayröcker, Tilla Durieux, Margarete Steffin, Bertolt Brecht, Arnold Zweig.




Das aktuelle Wortstudio

Donnerstag, 1. April 2010 um 20.00 h

foto: s.w.thiele

foto: s.w.thielke

Liebe Freunde Berliner Textergüsse, es wird Frühling. Die Vögel zwitschern, das Eis ist verschwunden, die Sonne schickt zuweilen wärmende Strahlen. Wir freuen uns, Sie/ euch mit neuen Texten in wärmere Welten zu “geleiten” und halten eisfreie Bilder in literarischer Form bereit.

Herzlich willkommen zur Lesung: “Das aktuelle Wortstudio” - Geschichten und Gedanken zur aktuellen Befindlichkeit “in diesem, unserem Lande” - wie jeden ersten Donnerstag im Monat, lesen Berliner Autorinnen und Autoren eigene Texte in und um das Leben in der “Hauptstadt”.

Im Anschluss an die Lesung verweilen Autorinnen und Autoren und freuen sich auf Fragen von- und Gespräche mit Ihnen/ euch.

Es lesen:

Ramona Jakob, Uli Christenn, Nepomuk Ullmann, Lutz Werner Kunze und Stefan W. Thielke.

Musik von und mit Kobi!





Impressum