Kategorien


Archiv


Suchen Posts…







Können Träume Sünde sein?

Sonnabend, 6. Juni 2009 um 20.00 Uhr

Anne Fischer

Anne Fischer singt.

Für Träumer und Realisten.




“Die Farbe meiner Haut.”

Lesung mit der Autorin ManuEla Ritz

Freitag, 5. Juni 2009 um 20.00 Uhr

ManuEla Ritz

ManuEla Ritz

Aus dem Klappentext: “Als Schwarzes Mädchen in Deutschland aufzuwachsen, kann als Lebensschule der intensiveren Art gelten. ManuEla Ritz ging in den 80er Jahren in Mügeln zur Schule, jener sächsischen Kleinstadt, die im Sommer 2007 durch eine Hetzjagd auf Inder in die Schlagzeilen geriet und derzeit nach einem neuerlichen rassistischen Übergriff Anfang März 2009 abermals - wenn auch mäßiger - Aufsehen erregt.

Rassistische Erfahrungen aller coleur gehörten und gehören - wie für die meisten schwarzen Menschen in Deutschland - zu ihrer Lebensrealität. Irgendwann hat ManuEla Ritz gemerkt, wie befreiend es ist, sich zu wehren. Und so wurde aus einer Lebensrealität ein Lebensthema und aus dem Lebensthema ein Beruf. ManuEla Ritz ist Anti-Rassismus-Trainerin. Sie zeigt in ihren Workshops, das Strukturprinzip von Rassismus auf, ermutigt die Teilnehmenden sich in dieser gesellschaftlichen Struktur zu positionieren, sowie Wege zu suchen und zu finden, die Rassismus im individuellen Leben Einzelner und so schließlich auch gesamtgesellschaftlich zurück drängen.

In ihrem autobiographischen Buch zeigt sie, wie vielschichtig und oftmals unbemerkt und subtil bundesdeutscher Alltagsrassismus ist und gibt Einblicke in ihre berufliche Tätigkeit. Ein eindrucksvolles Zeugnis deutscher Gegenwart.”




“Das aktuelle Wortstudio”

Donnerstag, 4. Juni 2009 um 20.00 Uhr

love hurts - streetart  /  Photo: Stefan W. Thielke

love hurts - streetart / Photo: Stefan W. Thielke

Und wieder ist ein Monat vergangen, mit all seinen Erlebnissen, Bildern, Gedanken, … . Der Sommer hat Einzug gehalten, in die Metropole, küsst ohne Unterschied arm und reich.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde junger, Berliner Texte, willkommen zur Lesung:
“Das aktuelle Wortstudio”
- Geschichten und Gedanken zur aktuellen Befindlichkeit “in diesem, unserem Lande” -
jeden ersten Donnerstag im Monat, aktuell am 4. Juni um 20:00 Uhr, lesen Berliner Autorinnen und Autoren eigene Texte in und um das Leben in der “Hauptstadt”. Mal humorvoll, dann wieder nachdenklich, zuweilen poetisch oder auch zerknirscht, in jedem Fall abwechslungsreiche Buchstabenformationen.

Zu uns: “Das aktuelle Wortstudio”, eine Autorengruppe Berliner Literaten mit jahrelanger Schreib- und Leseerfahrung, gegründet 2007, wachsend und gedeihend, frei, fernab des Drucks der “Lachbühnen”.
Im Anschluss an die Lesung verweilen Autorinnen und Autoren und freuen sich auf Fragen von- und Gespräche mit Ihnen/ euch.

Es lesen Lydia Kraft, Nepomuk Ullmann, Ramona Jakob, Malte Kerber, Uli Christenn und Sören Witzel.

Unser literarischer Gast ist Elena Tüx.
Musik von und mit Kobi

Ich freu mich auf Sie/euch!
Herzliche Grüße
Stefan W. Thielke

Weitere Lesungen jeweils am ersten Donnerstag des Monats.





Impressum