Kategorien


Archiv


Suchen Posts…







Bingo !

25. Oktober 2008 um 20.00 Uhr

“1929
Im Jahr des großen Börsencrash in den USA herrscht in den Südstaaten Karneval. Dort wird ein Spiel namens beano gespielt. Wenn der Caller eine Ziffer ruft, legen die Teilnehmer eine Bohne auf die Zahl der Karte. Sobald die Bohnen eine Reihe auf der Karte ergeben, ruft derjenige “Beano” und gewinnt. Edwin S. Lowe, ein New Yorker Händler von Kinderspielzeug sieht dies und bringt das Spiel in die nächste Stufe.

1930
Herr Lowe engagiert Mathematik Professort Carl Leffler der Columbia Universität und bittet ihn, das Spiel auf eine Anzahl Ziffernkombinationen in Höhe von 6.000 zu bringen. Das Projekt erweist sich als äusserst schwierig, der Professor wird nahezu verrückt und eine Probandin einer neuen Version ruft anstatt beano auf einmal „BINGO“, womit ein neuer Name erfunden wäre, den man bis heute kennt.” (aus: bingospielen.net)

2008
Im Jahr des großen Bankencrashs interessiert uns Geld nicht die Bohne . . .

Durch den Abend führt “Bingokönig Schrammi” aus Kreuzberg.




“Das aktuelle Wortstudio”

9. Oktober 2008 um 20.00 Uhr

Geschichten und Gedanken zur aktuellen Befindlichkeit

Berliner Autorinnen und Autoren lesen eigene Texte in und um das Leben in der “Hauptstadt”.

Weitere Lesungen am 6.11. und 4.12.2008 um 20.00 Uhr (zukünftig immer am ersten Donnerstag im Monat)

Berliner Autorengruppe, gegründet 2007

Lydia Kraft, Ramona Jakob, Uli Christenn, Micha, Stefan W. Thielke und Gast lesen beim “Aktuellen Wortstudio” Gunther Scholtz (www.worttuempel.de.vu), Sören Witzel.




“Worttümpel.de -Lesung”

Am Samstag, 4. Oktober 2008, ab 20:00 Uhr, öffnen sich die Türen des Café  _provinz in Alt-Treptow für die Dichterinnen und Dichter des Literatur-Forums ‚Worttümpel’.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich für einen Moment in die Welt der Poesie entführen.

Es lesen:

Nico Quast, Jahrgang 1978, ist Drittgeborener und dauerhaft semi-untalentiert, bisher gelangen 2 lyrische Veröffentlichungen im kari-kani Verlag, lebt und arbeitet als freier Journalist in Dresden.

Simone Keil, Großhandelskauffrau, Jahrgang 1971, schreibt seit zwei Jahren Lyrik und Prosa, die sie durch ihren Blog ‘Hinter den Spiegeln’ und in diversen Internetforen publiziert. Sie lebt mit ihrem Sohn zusammen in Hessen.

Matthias Borchelt, Jahrgang 1965, 4. von 5 Söhnen, verheiratet, vier Kinder. Aufgewachsen bei Hannover, Flegel- und Gründerjahre in Berlin, wohnhaft in der Nähe Hamburgs. Trotz Abitur bewusst keine akademische Ausbildung, daher auch weiterhin von fundierten Kenntnissen freier Moraläst und Kritimist. Provoziert gern und lässt sich gerne provozieren.

Margot S. Baumann, Jahrgang 1964, schreibt seit über 20 Jahren Lyrik und Prosa. Bis jetzt sind von ihr 5 Lyrikbände und 2 Anthologien erschienen. Im Herbst kommt ihr erster Roman ‘Rigantona’ als Taschenbuch auf den Markt. Margot lebt und arbeitet in der Schweiz.

Oliver de Carvalho Gomes, Jahrgang 1971, Rechtsanwalt, lebt und arbeitet in Berlin. Schreibt seit ca. 20 Jahren bevorzugt formgebundene Gedichte. Abgesehen von einigen Veröffentlichungen in Lyrik - Anthologien publiziert er vor allem in Internetforen.

Inka Ricarda Jung, 1976 in Berlin geboren, seit 1999 in Bremen ansässig, hat einen Sohn, studiert Geschichte und Germanistik, schreibt Lyrik und jobbt als ehrenamtliche Seelsorgerin und Horterzieherin, Achtung: hardcore-katholisch!

Gunter Scholtz, 38 Jahre, recht groß geworden in Berlin, schreibt sich hier und da durchs Internet, vor allem in Form von Lyrik und Kritik daran. Und er liest auch gerne mal vor. Ansonsten ist er Ingenieur, IT-Heini und schwanger.

Arno Boldt schreibt am 6. Oktober über die Lesung: ab06





Impressum